Update: Ableton Live 8.4 Beta

Es ist nicht Ableton Live 9, aber Version 8.4 Beta der beliebten DAW, deren Beta-Version heute vorgestellt wurde, und die eine der größten Einschränkungen seiner Vorgänger angeht, und endlich native 64-Bit-Unterstützung liefert.

Auf den Punkt gebracht bedeutet dies folgendes: Mit der 32-Bit-Version war man bei der RAM-Nutzung 4 GB beschränkt, die 64-Bit-Edition legt die Messlatte auf ein theoretisches Maximum von 16 Exabyte, weit mehr, als man in der Regel installiert hat.

Dies bedeutet, dass sich nun mit Live-Sets arbeiten lässt, die viel größer und Speicherintensiver als zuvor sind, und endlich 64-Bit-Plugins und 64-Bit-ReWire-Konfigurationen kein PRoblem mehr darstellen sollten.

Wo Licht, da aber auch im Moment noch Schatten: die 64-Bit-Version von Live 8 unterstützt derzeit noch nicht Max for Live, Video oder The Bridge.

Ableton Live 8.4 Beta steht ab sofort zum Download zur Verfügung.

Heiko Wallauer

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Solution A. Put all the VSTs into an effect/instrument rack in one track, and put the revreb after the rack. B. Make a track group and put the revreb into the group bus (at 4:51 in video). C. Right click, create a new Return track, put the revreb there and use the send knobs. D. Make an audio track that receives audio from the other VST tracks, and put the revreb there (at 4:40 in video).

Schreibe einen Kommentar