Fruity Loops – die beste DAW der Welt…

…wenn es nach den Lesern von musicradar.com geht. Denn diese haben Fruity Loops in der schon traditionell jährlich stattfindenden Umfrage zum zweiten Mal zur besten DAW gewählt. Oder vielleicht sollte man lieber sagen – zur beliebtesten DAW. Denn “ DIE BESTE“ DAW gibt es in meinen Augen eigentlich nicht. Kann es nicht geben.

Denn so vielfältig die Ansprüche von Musikern und Produzenten sind, so kann es nicht die perfekte DAW für jeden geben.

Also sind solche Polls eigentlich unnötig? Nicht ganz wie ich finde,zeigen sie doch, wenn vielleicht auch nicht immer repräsentativ, wie die Usergemeinde tickt.


Denn nicht die Platzhirsche Pro Tools, Cubase und Logic liegen vorne, sondern eher individuelle Konzepte wie eben Fruity Loops, was lange den Ruf als Spielzeug denn als ernstzunehmendes Produktionswerkzeug weg hatte, oder Ableton Live, was den zweiten Platz belegen konnte.

Zum Test von Abelton Live geht es hier.

Auf den dritten Platz schaffte es, und das freut mich persönlich ungemein, Presonus Studio One 2, denn das Entwicklerteam um Wolfgang Kundrus hat den Zuspruch durch ihre exzellente Arebit mehr als verdient.

Den Test zu Studio One 2 gibt es hier.

Erst auf dem vierten Platz begegnet uns der erste Platzhirsch, Steinberg Cubase.
Mit der aktuellen Version hat Steinberg mächtig nachgelegt und dürfte im Moment für viele ein attraktives Paket im Angebot haben.

Einen Cubase 6-Test findet Ihr hier.

Schon auf Platz fünf begegnet uns die um Audiofunktionen und Rackextensions erweiterte App Reason 6.

Meinen Reason 6-Tes gibt es hier.

Logic 9 befindet sich auf Plaz sechs und somit im Mittelfeld, was ich persönlich schade finde.

Den kompletten Logic-Test könnt Ihr hier nachlesen.

Denn Cockos Reaper 4 gemiesst für eine für fair bepreiste Anwendung einen grossen Zuspruch in der Gemeinde und setzt sich souverän vor Pro Tools von Avid. Diese scheinen auf Grund der undurchsichtigen Update-Politik an Boden zu verlieren, nicht zuletzt Avids Veräusserungspolitik in Sachen M-Audio und Pinnacle verunsichert die Basis.

Trotz aller Kritik an Avid, auch Pro Tools habe ich in der Vergangenheit hier getestet.

Sonar und Samplitude schliessen dann irgendwie auch den Reigen ab, auf den hinteren Plätzen finden sich dann wirkliche Nischenprodukte wie MuLab, Mixcraft und Sony Acid.

Apples Einsteiger-DAW GarageBand bekommt die rote Laterne und steht suf einem Abstiegsplatz. Mal schauen ob es nächstes Jahr zum Klassenerhalt reicht und ob dann Fruity Loops wieder den Spietzenplatz belegt.

Auch GarageBand hatte ich vor längerer Zeit schon hier getestet.

Zur vollständigen Poll-Übersicht von musicradar.com geht es hier.

Heiko Wallauer